Die Kraft der Dankbarkeit, des Segens und des Glaubens sind Erfolgszutaten
für mehr Lebensfreude, Glück, Gesundheit, Geld, Erfolg und Freiheit


Kraft der Affirmationen Kraft der Dankbarkeit Kraft der Gedanken Wunscherfüllung
Expertenportal Experten für Beziehungen Experten für Gesundheit Expertenkurse Gratis
Downloads Kostenlos Interneteinkommen Onlinemarketing Kurse Startseite


Die Kraft der Dankbarkeit

Wallace D. Wattles, ein berühmter Schriftsteller behauptete, dass viele Menschen in Armut gefangen sind, weil sie nicht dankbar sind.

Wer also die Kraft der Dankbarkeit auch nutzen möchte, nicht nur für sich selbst, sondern auch für seine Kinder, um Reichtum und Fülle ins Leben zu ziehen, hat jetzt die Gelegenheit, dies zu tun.

Das Dankbarkeitstagebuch für Kinder für mehr Selbstliebe, Dankbarkeit, Glück und ein starkes Selbstbewusstsein vermittelt den Kindern gleichzeitig auch einen Blick auf ihr Selbstbild, ihr Leben und ihre Fähigkeiten.





Dankbarkeit bedeutet, die Dinge anzuerkennen, die man bereits hat / besitzt, gerade erhält oder erlebt.
Dadurch dass man die Aufmerksamkeit von den Dingen, die einem im Leben fehlen, oder nicht gefallen, ganz bewusst weglenkt, auf Dinge die man schon hat, entsteht ein Gefühl der Dankbarkeit, Freude und Zufriedenheit und das Unterbewusstsein entwickelt dadurch auch das Gefühl des Reichtums / Fülle.

Am Besten vermeidet man, längere Zeit in einem schlechten Gefühl zu verharren, wie z.B. Langeweile, Sorge, Ärger, Hass, Groll, Schuld, Angst u.s.w., weil diese Gefühle niedere Schwingungen haben und nur noch mehr Probleme anziehen.

Hier ein paar Beispiele zur Danksagung: "Ich bin so dankbar für ...:
  • die Herrlichkeit des Momentes den ich gerade erleben darf...
  • die viele Zeit die mir plötzlich zur Verfügung steht...
  • all die Schönheit die mich gerade jetzt umgibt...
  • meine wunderbare Familie (Mann, Frau, Kind u.s.w.), für das warme Wasser zum duschen, für meinen Job u.s.w. ...
  • mein Leben, für den Sonnenschein, für den Regen u.s.w.
All diese Dankbarkeits-Gedanken und Aussagen erzeugen nicht nur eine bessere Stimmung durch die guten Gefühle wie z.B. Freude, Zufriedenheit, Hoffnung, Freudige Erwartung, Leidenschaft, Begeisterung, sondern auch eine hohe Schwingung, die dann gute Dinge und Ereignisse in unser Leben ziehen, die genauso hoch schwingen.

Das Gefühl der Dankbarkeit zu haben bedeutet im Wesentlichen, nichts als selbstverständlich zu betrachten und sich für die Fülle im Leben zu bedanken, die wir bereits erhalten haben und noch erhalten werden.




Die Kraft des Segens und des Segnens

Sie sind auf der Suche nach einer Lösung für Ihre alltäglichen Konflikte? Dann nutzen Sie die Kraft des Segnens und das Wissen von Pater Anselm Grün, einem der profundesten Seelen-Kenner unserer Zeit und profitieren Sie von seinen Tipps für ein gesegnetes Leben.

Praktische Übungen für Ihren Alltag und Hintergrund - Informationen in Wort, Bild und Ton demonstrieren und verankern die Bedeutung des Segens auch in Ihrem Leben.





Vielleicht haben auch Sie schon die Erfahrung gemacht, dass man nicht sehr weit kommt, wenn man sein Leben nur nach eigenen Regeln leben möchte.
Wer aber die Gesetze der Schöpfung (Denn alle Gesetze werden in einem Wort erfüllt, in dem: "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst." Galater 5:14) achtet und sich auf die wunderbare Intelligenz die das ganze Universum lenkt, einlässt, wird einen großen Unterschied in seinem Leben merken.

Ein Ausdruck der Liebe, ist der Segen. Segnen heißt auf Lateinisch "benedicere" und bedeutet "Gutes zusprechen", jemanden Gutes wünschen.

Dass Eltern ihren Kindern immer nur Gutes wünschen, ist selbstverständlich. Dass man seinem Partner ebenfalls nur das Beste wünscht, ebenso. Aber was passiert, wenn man aus irgendeinem Grund in die Situation kommt, gekränkt, verärgert oder wütend zu sein, über sein Gegenüber (Partner, Chef, Kollege u.s.w.)?
Wünscht man ihm dann immer noch alles Gute? Hoffentlich ja, trotzdem oder gerade deswegen. Falls nein: empfehle ich, mehr über die Kraft der Segnungen zu lernen, denn mit Hilfe von Segnungen werden schwierige Situationen im Leben aufgelöst und innerer Frieden und Erfolg kann eintreten.

Wenn Sie bereit sind, aus der schöpferischen Kraft Gottes zu leben und die Kraft des Segens wirksam werden zu lassen, werden Sie stets gesegnet sein denn was Sie anderen Gutes tun, kommt zu Ihnen wieder vermehrt zurück.
Seien Sie gesegnet, auf dass auch Sie zum Segen werden.




Die Kraft des Glaubens





Laut Hebräer 11, 1, ist der Glaube eine feste Zuversicht auf das was man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem was man nicht sieht.

Bezüglich des erstrebten Erfolges kann man also sagen, dass nur wer absolutes Vertrauen in sein Vorhaben hat und nur wer in sich die absolute Überzeugung trägt, das gesetzte Ziel zu erreichen, wird am Ende die Resultate erleben, an die er geglaubt hat.

Das wird uns auch bestätigt in Sprüche 29, 18: "Alles worum ihr bittet und betet, glaubet dass ihr es empfangen habt, und es wird euch werden".
Somit ist der Glaube die Basis für ein erfolgreiches Leben!!

Vielleicht fragen Sie sich jetzt, wie man Glauben an das Gute entwickeln kann, wenn doch um einen herum soviel Negatives geschieht?

Nun, der Glaube kommt aus dem Hören und wer nicht unter der Macht der Angst leben möchte, der sollte darauf achten wem er Gehör verleiht, und was er glaubt.
Denn nur der Glaube, der aus dem Hören der Botschaft, welche sich auf das, was Christus gesagt hat ("Römer 10,17) gründet, befähigt uns, in der Liebe, in der Freude, im Frieden, in der Kraft und im Vertrauen zu leben.

Wenn auch Sie Ihre Einstellung, Ihr Vertrauen und Zuversicht auf Erfolg auf das Wort Gottes gründen möchten, dann empfehle ich Alexander Vitoccos "Audioprogramm Gott & Erfolg "

Alexander Vitocco ist Erfolgscoach aus Leidenschaft und hat mit diesem Programm schon sehr vielen Teilnehmern geholfen, die übersinnliche Verbindung mit Gott herzustellen um aus seiner Kraft schöpfen zu können.




Die Kraft der Gefühle





Jeden Tag werden viele Menschen aufgrund ihrer Gefühle gefangen gehalten. Sie lassen Emotionen ihr Leben bestimmen und verhalten sich so, als hätten sie keine andere Wahl, als ihren Emotionen nachzugeben. Sie lassen sich also von Emotionen benutzen.

Das muss aber nicht sein, denn wer möchte, und auch weiß wie es geht, kann die Emotionen zum eigenen Vorteil nutzen. Anstatt den Emotionen zu erlauben das Leben zu übernehmen und es auch zu ruinieren, kann man diese auch nutzen, um sich aufzubauen.

Die Wahrheit ist, dass Emotionen keine Macht haben, irgendetwas oder irgendjemanden zu kontrollieren.
Der einzige Grund, warum sie so überwältigend zu sein scheinen, ist, dass ihnen normalerweise die Macht gegeben wird, dies zu tun.
Sie selbst können nichts tun. Sobald ihnen Bedeutung beigemessen wird, ergreifen sie diese Gelegenheit und übernehmen sie.

Die gute Nachricht ist, dass man seine Emotionen ordentlich ordnen kann. Mit dem richtigen Training ist es möglich, einen Prozess zu erzwingen, der die Emotionen einem praktischen Willen unterwirft. Ein praktischer Wille ist der, der von einem starken und praktischen Verstand geboten wird.

Wenn ein praktischer Verstand entscheidet, welches Verhalten zu manifestieren ist und wie es zu manifestieren ist, ist eine gesunde Persönlichkeit das Ergebnis.
Eine gesunde Persönlichkeit nutzt ihre Emotionen, anstatt sich von Emotionen nutzen zu lassen.

Wie das geht, zeigt Vivian Dittmars in Ihrem Kurs "Gefühle als Kraft", der unter Anderem folgende Themen behandelt:
  • Unterschied zwischen Gefühlen von Emotionen
  • Schatten und Kraft der verschiedenen Gefühle erkennen
  • Die Gefühle nutzen, um in die Kraft zu kommen
  • Wut als konstruktive Kraft kennen lernen
  • Die herzöffnende Qualität der Trauer erkennen
  • Angstkraft kennenlernen
  • Mehr authentische Freude in das Leben lassen
  • Sich selbst ehrlich anschauen die Scham hilft dabei
  • Ein persönliches Emotionsprofil erstellen
  • Absolutheitsansprüche hinterfragen und sich mit seinen Bedürfnissen verbinden
  • Lernen,mit seinem emotionalen Rucksack gut umzugehen
  • Lernen, emotionale Altlasten bewusst zu entladen


Zur vorigen Seite <<< . . .
|. . . >>> Zur nächsten Seite

Impressum | Über mich